Staatsreligion


Staatsreligion
Staats|re|li|gi|on 〈f. 20in einem Staat verbindliche od. mit besonderen Vorrechten ausgestattete Religion

* * *

Staats|re|li|gi|on, die:
Religion, die der Staat als einzige anerkennt od. der er eine deutlich bevorzugte Stellung einräumt.

* * *

Staatsreligion,
 
die von einem Staat in seinem Territorium ausschließlich anerkannte oder zumindest bevorzugte Religion beziehungsweise Konfession. Im Unterschied zu einer förmlichen Staatskirche ist die Staatsreligion jedoch vom Staat nicht direkt beeinflusst oder mit ihm identisch.

* * *

Staats|re|li|gi|on, die: Religion, die der Staat als einzige anerkennt od. der er eine deutlich bevorzugte Stellung einräumt: Der moderne Staat musste schon von Anfang an seine Einstellung zur Religion definieren - ob als S. (cuius regio, eius religio), als konfessionell neutrale Obrigkeit oder als bewusst weltliche Einrichtung, in der die Religion in das Privatleben des Bürgers abgeschoben wurde (Zeit 6. 5. 99, 37).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Staatsreligion — (auch offizielle Religion) ist eine von einem Staat gegenüber anderen Religionen bevorzugte Religion. In Europa galt nach Beginn der Reformation Anfang des 16. Jahrhunderts und Kriegen zwischen Protestanten und Katholiken im Augsburger… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsreligion — Staatsreligion, die Religion, welche ein Staat als die herrschende, d.h. als die erkennt, welche in den Staatseinrichtungen den Vorzug hat. Meist ist sie auch die Religion der Mehrzahl der Unterthanen u. des Staatsoberhaupts, doch nicht immer.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Staatsreligion — Staats|re|li|gi|on …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Christentum als römische Staatsreligion —   Die Ausbreitung des Christentums vollzog sich im 4. Jahrhundert fast im gesamten römischen Reich; die Mission verlief von Osten nach Westen, von den Städten aufs Land. Am resistentesten zeigten sich die Landbevölkerung, der Senat der Stadt Rom… …   Universal-Lexikon

  • Konstantin der Große: Das Christentum auf dem Weg zur Staatsreligion —   Das 3. Jahrhundert war eine unruhige Zeit für das römische Imperium. Mit der Bedrohung der Grenzen durch die Germanen, Sarmaten, Perser, Berber und das Reich der Sassaniden wurden die wirtschaftlichen, politischen und ges …   Universal-Lexikon

  • Hethiter: Die anatolische Kulttradition und die hethitische Staatsreligion —   Die hethitische Religion, wie sie uns vornehmlich in den Texten der Großreichszeit (von etwa 1400 bis kurz nach 1200 v. Chr.) überliefert wird, ist das Produkt einer über Jahrhunderte andauernden Entwicklung, in deren Verlauf es zu einer… …   Universal-Lexikon

  • Mond (Heraldik) — Mondsichel mit menschlichem Antlitz, Wappen von Boswil, Kanton Aargau Der Mond, auch Mondschein genannt, ist eine gemeine Figur in der Heraldik. Er wird in Wappen und Flaggen meist als Mondsichel (oft nicht ganz korrekt „Halbmond“ genannt),… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustin von Hippo — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste (auch: Thagaste)… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinus — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste (auch: Thagaste)… …   Deutsch Wikipedia

  • Aurelius Augustinus — Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste (auch: Thagaste)… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.